1. März 2017 - BREAKING NEWS - Waldbrandausbildungscamp 2.0 !!!!! 
Save the Date !!!! 2017 gibt es wieder ein Waldbrandcamp !!!


Von 2001 bis 2014 veranstaltete die ESEPA in Griechenland das alljährliche und legendäre Waldbrandcamp.
Für einen kleinen Einblick in die Wachschicht 3-2012 bitte HIER klicken. Während des Waldbrandcamps absolvierten interessierte Feuerwehrleute eine griechische Waldbrandausbildung und tauschten ihr Wissen und ihre Erfahrungen untereinander aus.
Löschmannschaft im Praxistraining nach einem 5-tägigem Waldbrandeinsatz 2010

Im Campbeitrag von 400,- € war die Unterkunft, Verpflegung, Ausbildung und der Flughafentransfer enthalten. Die weitere Einteilung (Fahrzeuge, Teams, etc.) erfolgte durch die Campleitung in den ersten Tagen. Grundlegend war hierbei, dass jeder Teilnehmer seine Basisschulungen absolviert hat, bevor es gemeinsam mit den "Alten Füchsen" in den Waldbrandeinsatz gehen konnte. Eine "Einsatzgarantie" gab es jedoch - wie daheim auch- nicht.  Denn es handelte sich bei der Besatzung der griechischen Feuerwehrschule quasi um eine Feuerwehrbereitschaft, welche i.d.R. nur im Katastrophenfall angefordert wurde. In den vergangenen Jahren wurden jedoch zahlreiche größere Waldbrände erfolgreich bekämpft.



Derzeit ist ein Campbetrieb auf griechischem Boden, auch aufgrund der veränderten Gesetzeslage, seit 2014 nicht mehr möglich. Daher freuen wir uns euch mitteilen zu können, dass wir in Kroatien (in der Nähe des Flughafens Rijeka / RJK) einen guten und qualifizierten Ausbildungspartner für das Waldbrandcamp 2.0 gefunden haben. Zunächst wollen wir in diesem Jahr erstmal wieder "klein" anfangen um die nötigen Erfahrungen in einem neuen Land zu sammeln und daraus die Weichen für eine gemeinsame und vielversprechende Zukunft zu stellen. Weitere Informationen folgen alsbald, Ende April / Anfang Mai reist das Orga-Team nach Kroatien, um alle nötigen Details direkt vor Ort abzustimmen. Die kroatischen Kameraden bereiten derzeit schon ein vielfältiges Ausbildungsprogramm vor, was dem bisherigem in nichts nachstehen wird. Ziel dieses "neuen Waldbrandcamps" soll der gemeinnützige bilaterale Erfahrungsaustausch sein.


Während der praktischen und theorethischen Ausbildung (z.B. S-130 nach int. Standard) im Camp haben die Teilnehmer die einzigartige Möglichkeit, unter realen Bedingungen von einander zu lernen und erste Erfahrungen in der Waldbrandbekämpfung zu sammeln. Ein international erfahrenes Ausbilderteam sorgt hierbei zukünftig für ansprechende Trainingsinhalte. 

>>>>> Weitere Informationen hierzu folgen <<<<<

 

Hier die Termine für die Ausbildungsmodule zum Waldbrandcamp 2.0 für das Jahr 2017 :   

 

 

 

 

 

 

  Für 2017 sind zu diesen Terminen 3 Ausbildungs- Wachschichten vorgesehen und in Planung:

Wachschicht 1 - 15.07.2017 bis 22.07.2017

Wachschicht 2 - 22.07.2017 bis 29.07.2017

Wachschicht 3 - 29.07.2017 bis 05.08.2017


Die Anmeldung zum Waldbrandcamp ist zunächst unseren Mitgliedern und "Alten Füchsen" vorbehalten und kann selbstverständlich auch für mehr als eine Wachschicht erfolgen. Zwischen den einzelnen Ausbildungseinheiten ist auch ein ausreichender "Freizeitanteil" vorgesehen. Hier kann dann die weitere praktische und theoretische Ausbildung in Waldbrandbekämpfung und weiteren Inhalten erfolgen. Grundlage hierfür sind anerkannte internationale Ausbildungsinhalte.
 
Wer an einer Teilnahme interessiert ist, nutzt bitte zur besseren Planung für uns diesen >>> LINK <<<, welcher noch keine definitive Anmeldung darstellt. Eine Anmeldebestätigung kommt nach dem Orgatreffen im Mai und nach erfolgtem Zahlungseingang des Campbeitrages. An- und Abreise und Aufenthalt erfolgen auf eigene Gefahr und eigene Kosten. 

Persönliche Voraussetzungen:
- Teamfähigkeit
- Körperliche und geistige Fitness (gültige G 26.3)
- Volljährigkeit
- gültiger und ausreichender Krankenversicherungs- und Unfallschutz
- Feuerwehrtechnische Ausbildung
- ......
-
 
Fragen hierzu bitte direkt an die Vereinsführung (0171/5330995) oder per email an info@deutsche-feuerwehrhilfe.de .

 

 

www.freunde-esepa.de